AGB

1. Geltungsbereich

1.1 Unsere Verkaufsbedingungen gelten nur gegenüber Unternehmern im Sinn von § 310 Abs. 1 BGB. Unsere Angebote richten sich ausschließlich an Industrie, Handwerk, Handel und freie Berufe zur Verwendung in der selbständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit. Für Großhändler oder Wiederverkäufer von Büroartikeln sind diese Angebote nicht erhältlich.

1.2 Verkäufe und Lieferungen von Office Depot erfolgen ausschließlich nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese erkennen Sie durch die Erteilung des Auftrags bzw. Entgegennahme der Lieferung an, und zwar auch für sämtliche Geschäfte, die Sie künftig mit uns abschließen.

1.3 Die Einbeziehung von den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichender und/oder dieser ergänzender Geschäftsbedingungen des Kunden wird nicht akzeptiert. Dies gilt auch dann, wenn ein ausdrücklicher Widerspruch durch uns bei der Annahme der einzelnen Bestellungen nicht erfolgt.

1.4 Verkauf und Versand erfolgen ausschließlich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

2. Auftragsbestätigung

2.1. Einer ausdrücklichen Bestätigung der Auftragsannahme bedarf es nicht. Die Annahme der Bestellung erfolgt ausschließlich und gleichgültig welcher Bestellweg gewählt wird durch Auslieferung der Ware. Die auf elektronischem Wege erfolgende Bestätigung des Zugangs der Bestellungen, die per E-Mail erfolgen, stellt keine Auftragsbestätigung dar. Wird die Bestellung nicht angenommen, werden wir den Besteller unverzüglich informieren.

2.2 Wir behalten uns vor, Aufträge von Neukunden oder bestehenden Kunden gegen Vorauszahlung auszuführen.

3. Preise

Alle Preise sind in Euro ausgewiesene Nettopreise zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen ohne Abzüge ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Zahlungen sind unbar zu leisten an die auf den Rechnungen aufgedruckten Konten. Es gelten die gesetzlichen Regeln für die Folgen des Zahlungsverzugs. Zur Aufrechnung, Zurückbehaltung, Minderung ist der Kunde nur berechtigt, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt wurden.

4. Teillieferungen

Teillieferungen sind zulässig, soweit sie im Interesse des Käufers und ihm zumutbar sind. Erfüllt Office Depot nach Teillieferung die Restleistung trotz Aufforderung durch den Käufer nicht, kann der Käufer Schadensersatz statt Erfüllung der ganzen Leistung nur verlangen oder vom gesamten Vertrag zurücktreten, wenn er an der teilweisen Erfüllung des Vertrages kein Interesse hat.

5. Lieferfristen

Nicht von uns zu vertretende Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und Ereignissen wie Streiks, Aussperrung, behördliche Anordnungen, Materialausfall, Betriebsstörungen usw. führen auch dann, wenn sie bei unseren Lieferanten oder deren Unterlieferanten eintreten, zu einer Verlängerung der Lieferfristen in angemessenem Umfang.

6. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages unser Eigentum.

7. Mängelhaftung

7.1 Mängelansprüche setzen voraus, dass die gelieferten Waren bei Erhalt überprüft und Mängel unverzüglich, spätestens jedoch zwei Wochen nach Erhalt der Waren, schriftlich mitteilt werden. Nicht offensichtliche Mängel müssen Office Depot unverzüglich, spätestens jedoch zwei Wochen nach ihrer Entdeckung, schriftlich mitgeteilt werden.

7.2 Soweit ein Mangel der Kaufsache vorliegt, leistet Office Depot zunächst nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Nacherfüllung fehl, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Rücktritt oder Minderung zu verlangen.

7.3 Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

7.4 Eine weitergehende Haftung auf Schadensersatz als hier vorgesehen, ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsabschluss, wegen sonstiger Pflichtverletzungen oder wegen deliktischer Ansprüche auf Ersatz von Sachschäden gemäß § 823 BGB.

7.5 Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 12 Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang.

8. Garantie

Neben den oben genannten Gewährleistungsansprüchen gewähren wir eine Garantie auf Verarbeitungs- und Materialmängel, die innerhalb von 2 Jahren ab Gefahrenübergang auftreten. Diese Garantie umfasst nicht die übliche Abnutzung sowie Mängel, die auf unsachgemäße Behandlung der gelieferten Ware durch den Käufer zurückzuführen sind. Im Garantiefall sind wir nach unserer Wahl berechtigt, eine mangelfreie Ersatzsache zu liefern oder die gelieferte Ware nachzubessern oder diese gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückzunehmen. Für die Dauer der Überprüfung, ob ein Garantiefall vorliegt, besteht kein Anspruch auf Stellung von Ersatzprodukten oder Ersatzgeräten.

9. Rückgaberecht

Wir gewähren auf alle Katalogprodukte ein 14-tägiges Rückgaberecht gerechnet ab Zustellung der Lieferung. Entspricht ein Artikel nicht den Erwartungen – rufen Sie uns an. Wir holen den Artikel wieder bei Ihnen ab. Die Artikel müssen ohne Gebrauchsspuren, unbeschädigt und in der Originalverpackung inklusive Lieferschein oder Rechnungskopie zurückgegeben werden. Ausgenommen vom Rückgaberecht sind speziell auf Kundenwunsch beschaffte Nichtlagerartikel, Nichtsortimentsartikel und individuell nach Kundenwünschen gefertigte Artikel, ferner Ess- und Trinkwaren, Hygieneartikel und aufgebaute Möbel.

10. Produktänderungen

Wir behalten uns das Recht vor, Produktänderungen, die ausschließlich der Verbesserung des Artikels dienen, den Vertragsinhalt nicht gefährden und zumutbar sind, ohne Vorankündigungen durchzuführen.

11. Gerichtsstand – Erfüllungsort

Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand; wir sind jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland; die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort.

12. Sonstiges

Auf eventuelle Druckfehler in unseren Veröffentlichungen werden wir Sie bei Ihrer Bestellung hinweisen. Office Depot übernimmt jedoch keine Haftung für Rechen-, Schreib- und/oder Druckfehler.

13. Verarbeitung von Daten

Wir weisen darauf hin, dass die im Rahmen der Abwicklung der Bestellung aufgenommenen Daten von Unternehmen der Office Depot Gruppe gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Die Daten des Kunden werden nur zu dem genannten Zweck verwendet und nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben. Die Kundendaten können zur Durchführung des Versands an von Office Depot beauftragte und gemäß § 11 BDSG sorgfältig ausgesuchte Partnerunternehmen übermittelt werden. Office Depot verwendet die Informationen auch, um mit den Kunden über Bestellungen, Produkte, Dienstleistungen und über Marketingangebote zu kommunizieren sowie dazu, unsere Datensätze zu aktualisieren und die Kundenkonten zu unterhalten und zu pflegen sowie dazu Produkte oder Dienstleistungen zu empfehlen, die die Kunden interessieren könnten.